Gallensäureverlustsyndrom

Gallensäureverlustsyndrom

Das Gallensäureverlustsyndrom- oftmals die Ursache für Bauchkrämpfe, Sodbrennen, Durchfälle und Übelkeit.

Kennen auch Sie nach dem Essen auftretende Symptome wie Übelkeit mit Bauchkrämpfen und plötzlich einsetzende Durchfälle, brennende Schmerzen im Oberbauch?
Viele meiner Patienten sind jahrelang mit diesem Symptomenkomplex behaftet und es wird hierfür keine Ursache gefunden. Oftmals heißt die Diagnose dann „psychosomatisch“ oder „Reizdarmsyndrom“.
Durch eine Stuhlprobe kann ich feststellen ob Sie an einem erheblichen Verlust von Gallensäuren in den Darm leiden. Gallensäuren sind notwendig um Nahrungsfette zu Emulgieren damit diese dann im Dünndarm resorbiert werden können. Gleichzeitig wird mit der Resorption auch die Aufnahme von fettlöslichen Vitaminen (ADEK) sichergestellt.
Die Gallensäure gelangt aus der Leber über die Gallengänge in den Zwölffingerdarm (Duodenum) verrichtet dort ihre Aufgabe und wird dann wieder im Ileum (unterer Abschnitt des Dünndarms) über den enterohepatischen Kreislauf zur Leber zurückgeführt und der Kreislauf beginnt von vorne. 5 % der Gallenflüssigkeit wird über den Darm abgebaut. Dabei entsteht das Abbauprodukt Bilirubin, welches dem Kot die braune Farbe verleiht. Die verlorenen 5 % der Gallensäure werden in der Leber durch Neusynthese aus Cholesterin ersetzt.
Kommt es aber durch bestimmte Prozesse zu einem erhöhten Verlust von Gallensäuren müssen diese verstärkt in der Leber neu synthetisiert werden um die Fettverdauung und die Vitaminversorgung des Körpers aufrecht zu erhalten.

Symptome bei Gallenverlustsyndrom:

      • Störung bei der Fettverdauung/Fettunverträglichkeit
      • Vitamin B12 Mangel (Anämie)
      • Mangel an fettlöslichen Vitaminen A,D,E und K
      • Reizdarmsymptomatik
      • Durchfälle
      • Bauchkrämpfe
      • Gewichtsverlust und Dehydration
      • Ekzembildung
      • Fettstühle
      • Gallensteine (durch Verlust der Gallensäure und dadurch ein Absinken der Gallenkonzentration in der Galle).

Kennen Sie diese Symptomatik?
Durch eine Stuhlprobe kann das Problem erkannt und behandelt werden.
Sprechen Sie uns einfach an wir helfen gerne weiter.

Heilpraxis Impressionen

Anamnesebogen als PDF